Despacito Cigars: Im schlimmsten Fall rauchen wir einige Jahre lang unsere eigenen Zigarren – was soll’s

Weltpremiere des Events von Despacito Cigars in Basel mit einem Wein-Pairing von Mihaylova’s Weine – Weine aus Bulgarien. Die neue Schweizer Zigarrenmarke empfing 25 Gäste im House Of Smoke. 

Foto unten zV.g., vielen Dank: Roland Glauser / V.l.n.r.: Oksana Crowe (GABANA Women’s Cigar Club Basel), Andreas Waespi (präsentiert die herrliche Despacito Limitada 2018), Vasilij Ratej (FlashCigar) und Gabriela Kovacs (GABANA Women’s Cigar Club Basel).

Ein Riesenlob an das Team von House Of Smoke, die mit ihrer Kompetenz und Freundlichkeit immer überzeugen und die Gäste stets super beraten und bedienen. Tony Guggenbuehl hiess die Gäste herzlich willkommen. Er ist der Präsident der neuen Schweizer Zigarrenmarke Despacito Cigars. Er und sein Geschäftspartner und Vizepräsident Andreas Waespi erzählten die Hintergründe zur Marke. Wir konnten sozusagen fast an der Geburt der Marke dabei sein.

Andreas Waespi (Despacito Cigars) mit der super leckeren Limitada Zigarre 2018 und Maria Mihaylova (Mihaylova’s Weine) mit einem herrlich fruchtigen bulgarischen Rotwein

Entweder wir haben Erfolg oder wir rauchen ein paar Jahre lang unsere eigenen Zigarren – was soll’s

„Bei einem Geschäftsmodell denke ich immer an ein Worst Case- und an ein Best Case Szenario“, eröffnete Andreas Waespi seine kurzweilige Ansprache. „Ich sagte dem Tony: Beim Worst Case rauchen wir zwei einige Jahre lang unsere eigenen Zigarren – was soll’s wir stehen nicht unter Druck.“ – Gelächter der Gäste. „Und beim Best Case müssen wir ein paar Monate nach dem Launch bereits eine neue Charge nachbestellen.“ Und Letzteres geschah denn auch. Als die Zigarren im Juli 2018 im Onlineshop zum Kauf standen, mussten die beiden im September an der InterTabac 2018 in Dortmund bereits nachbestellen. Und hier handelte es sich nicht um ein paar Tausend Zigarren, sondern um ein paar Zehntausend.

Oksana Crowe und Gabriela Kovacs vom GABANA Women’s Cigar Club, Basel

Die höchsten Ansprüche müssen erfüllt werden

Tony Guggenbuehl: „Wir sind beide Zigarrenliebhaber. Und wir wollten eine Zigarre, die man bis zum Schluss geniessen kann, ohne dass sie bitter wird.“ Dabei war von Anfang an klar: Vom besten Tabak und von den besten Rollern muss die Zigarre gefertigt sein. Auch das optische Design der Kistchen, des Logos und der Anilla müssen höchsten Ansprüchen genügen. Eigens eine Brand-Entwicklerin wurde engagiert, um das komplette „Branding“ zu entwerfen (Catherine Martin). Hier ein toller Artikel darüber > und hier geht’s zur Website von Catherine Martin >

Gabriela Kovacs demonstriert ihren Fächer, den sie unbedingt haben wollte, nachdem sie dieses Video gesehen hat… >

Der bulgarische Wein und die kompetente und charmante Maria

Maria Mihaylova hat die Gäste kompetent und charmant beraten. Sie wusste alles über die bulgarischen Weine, die sie mitgebracht hat: Welche Traubensorten verwendet wurden, wie lange und wie die Fermentation ablief, wie viele Flaschen abgefüllt wurden, wann der Bauer sich am Ohr kratzt und um welche Zeit ein Regenwurm welche Rebe besucht hat. Naja – die letzten beiden Punkte habe ich erfunden und du hast das natürlich gewusst. 😉 Will sagen: Wenn du etwas über diese herrlichen bulgarischen Weine wissen willst, dann frag Maria oder per eMail info(at)mihaylovas-weine.com, Telefon +41 77 461 54 62

Das Paring fand ich ganz wunderbar. Maria befragte mich zunächst nach meinen Vorlieben beim Wein. Da ich mich mit Wein nicht auskenne, habe ich ihr beschrieben, welche Geschmacksrichtungen ich bevorzuge. Dann gab sie mir als erstes einen fruchtigen und leichten Rotwein zum verkosten. Er passte mit der leichten Despacito ganz wunderbar zusammen.

Danach probierte ich einen sehr taninhaltigen Rotwein und meine Zunge und mein Gaumen zogen sich zusammen (adstringierend). Der hat mir weniger geschmeckt. Dann probierte ich einen dritten (jaja – lach du nur, ich kann dich genau hören!) und auch noch einen vierten. Und der vierte hat meinem Gaumen aber so was von geschmeichelt! Er passte perfekt für mich mit der Zigarre zusammen – er hatte etwas wunderbar erfrischend-süss-säuerliches – PERFEKT! Ich kaufte 4 Flaschen davon. Gut, dass die Geschmäcker so verschieden sind.

Den Gästen hat’s gefallen

Die wunderbare Lounge im House Of Smoke leerte sich gegen 23 Uhr. Ich verliess diesen wunderbaren Event gegen halb Zwölf. Ich glaube der Tony, Andreas, Gabriela und Oksana sassen noch ein Weilchen dort. Ob sie das Team vom House Of Smoke wohl höflichst raus schmeissen musste? 😉

Die Chefin – gut gelaunt
Oksana Crowe, Gabriela Kovacs und Andreas Waespi. Sorry für die nicht so optimale Bildqualität

Ich sage DANKE

An Tony, Andreas und Maria für ihre kompetente und charmante Beratung. Bei allen drei spürt man, dass ihre Liebe und Begeisterung der Qualität und dem Genuss dient. Herrlich – einfach herrlich.

Danke auch an das freundliche und kompetente Team von House Of Smoke.

Ebenfalls bedanke ich mich für die freundliche Gesellschaft der Gäste. Ganz speziell an Gabriela und Oksana. Uns erwartet eine absolut coole Sensation am 26.10.18… mehr verrate ich nicht, da wird ein Blog darüber folgen…

…ups… jetzt habe ich doch schon ein kleines Bisschen verraten…

+ Newsticker +
Kostenloser Newsticker von FlashCigar. Täglich, falls es News aus der Zigarrenbranche gibt.
Wir mögen kein Spam. Deine eMail Adresse wird weder verkauft noch an Drittparteien weitergegeben.

Kommentar verfassen